"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Samstag, 15. März 2014

Mango-Kokos-Hüpfchen

Mango-Kokos-Hüpfchen...


...zauberte ich heute für das Geburtstagskaffee trinken bei meiner Mutter!

Alle Gute liebe Mama!

Hier das Rezept für Euch:


Zutaten:
für 6 kleine 100ml Guglförmchen
1 Bio-Zitrone
1 Mango
60 g Butter
60 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Ei
50 g Kefir
120 g Mehl
1 TL Backpulver
24 g Kokosflocken
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Den Backofen auf Ober-/Unterhitze auf 200°C vorheizen.
Förmchen evtl mit Butter und Mehl einfetten und ausstäuben.

Zitronenschale von der Zitrone fein abreiben.
Etwa 1 TL Schale.

Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen.
Davon 60 g in kleine feine Würfel schneiden und den Rest für die Deko beiseite legen.

Nun für den Teig die Butter zerlassen.
Diese dann mit Puderzucker, Zitronenschale und Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. 
Ei und Kefir nacheinander unterrühren.

Das Mehl und Backpulver auf die Masse geben und unterheben.

Mangowürfel und Kokosflocken ebenfalls unterheben.

Den Teig nun in die Guglförmchen füllen und ca. 15-20 Minuten backen.

Zur Dekoration:
Die gut ausgekühlten Hüpfchen werden dann mit Puderzucker bestäubt. 
Das restliche Mangofruchtfleisch in dünne kleine Spalten schneiden.
Dieses wird nun blütenförmig in die Gugl gelegt.


 


Kommentar veröffentlichen