"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Sonntag, 8. November 2015

Erfahrungsbericht aus dem Backzauber

Zuwachs im Backzauber :-)

Sowas brauch ich nicht, hab ich immer gesagt – doch nun hat sich einfach zu viel in meinem Leben verändert, das ich auch diese Meinung ändern musste.
Mein „MEISTERKOCH“ wie ich ihn immer liebevoll und so dankbar genannt habe, hat mich verlassen :-( und somit auch die Lust zu essen und zu kochen.
Wobei Kochen für mich seit vielen Jahren schon kein Vergnügen mehr war. Das Backen hat einfach immer die Überhand genommen und mich mehr erfüllt.
Essen und genießen gehörte aber ja auch zum Leben dazu.

Wie also komme ich wieder zum kochen und vielleicht auch noch zu Spass dabei war also mein ständiger Gedanke!

Ich war auf einer Vorführung des „Thermomix“ bei einer Bekannten, kannte den Thermomix von meiner Mutter und meinen Schwestern, habe aber noch nie wirklich einen bedient. An diesem Abend dann aber schon und ich musste feststellen, das er mir sehr gefiel. DANKE ANITA FÜR DIE EINLADUNG! ;-)

Nach langer und reiflicher Überlegung, hin und her, bei Vergleich sämtlicher Koch-Küchenmaschinen war mir dann aber klar das mir der Thermomix wohl am besten helfen könnte!
Jedoch muss ich sagen das ich es schon bereut habe, das ich vor 2 Jahren beim Kauf der Kennwood-Maschine nicht gleich auf die „kochende“ Kennwood zurückgegriffen habe, denn auch diese wäre wahrscheinlich die Lösung gewesen und ich hätte mir nun viel Geld sparen können.







Nun ja aber ich muss sagen, das Geld ist es definitiv wert, hier ist er also nun der ZUWACHS in meinem Backzauber, der neue Vorwerk "Thermomix TM5":







Seit ca. 2 1/2 Wochen gehört er also nun zu meinen neuen Küchengeräten und ich hab echt schon überlegt meine Töpfe aus dem Fenster zu schmeißen denn er kann tatsächlich einfach fast alles.

Ich wollte Euch hier mal berichten was alles möglich ist und was aber doch eher nicht und wie ich den Thermomix so empfinde:

Kochen - DANKE, ja das kann er definitiv besser als ich. Klar muss ich nachhelfen und alles hinein geben, aber er sagt mir Dank diesem Rezept-Guide einfach genau Schritt für Schritt was hinein kommt und wieviel. Da ich nicht wirklich sehr interessiert bin an großen Geschmackserlebnissen was Schärfe, Würze und Explosionen angeht, ist für mich das alles perfekt. Nachwürzen geht ja immer.

Schonendes Garen von Fleisch, Gemüse, Nudeln, Reis und vor allem oft wirklich ein komplettes Gericht in sozusagen einem Topf ist schon genial:
Putenschnitzel mit Reis und gedämpftem Gemüse

Gemüsecurry mit Putenstreifen auf Reis
Mandelcouscous mit Hähnchen und Aprikosensoße

Schnell mal Lust auf einen Nachtisch wie Eis, kein Problem für ihn, wenn gefrorene Früchte und Joghurt im Haus ist.

Heidelbeer-Bananen-Eis

Himbeer-Joghurt-Eis





Bananen-Stracciatella-Eis












Abends nur noch was schnelles, kleines, leichtes, weil mittag schon genug warmes im Bauch gelandet ist, dann einfach sämtliches Gemüse zu einem schnellen Rohkostsalat zubereiten.
Oder eine schnelle Suppe:
Fitness-Salat
Rezept hier für Euch verlinkt

Broccoli-Salat mit Schinkenwürfel und Sonnenblumenkernen
Rezept für Euch verlinkt
 
Gemüsesuppe mit Speck
Möhreneintopf


Ich liebe Gemüse in allen Variationen, endlich ist der Kühlschrank wieder gefüllt und schnell ist es zu einer feinen Variation zubereitet:

Fenchel-Karotten-Kartoffel-Durcheinander
Rezept für Euch verlinkt
Kartoffel-Kürbis-Püree












Gut "Schnell" ist für manche etwas missverständlich. Schneller von der Zeit geht das kochen natürlich auch nicht, das war mir aber sofort klar. Nur kannst Du halt die Zeit bis alles fertig ist anders nutzen weil nichts anbrennen kann. Das macht "Thermi" für mich.
Und Obst essen war derzeit auch nicht mehr meins aber der Thermomix macht mir morgens in wenigen Minuten einen schnellen Smoothie:


Himbeer-Apfel-Birne- Banane
Orange-Birne-Apfel-Banane

Backen muss ich aber schon sagen, bleibt für mich schon eher Sache der Kennwood. 
Rührteige die nicht aus dem Thermomix-Kochbuch sind mach ich weiterhin in der Kennwood.
Das waren Thermomix-Kuchen:
Blitzkuchen mit Apfel, Banane, Karotte
Rezept für Euch hier verlinkt
Buttermilchkuchen mit Nüssen
Rezept für Euch hier verlinkt

Was ich aber zugeben muss, die Hefeteige für Brot oder Pizza sind zum Vorteil im Thermomix weil der da so schön gemütlich mit Wärme angerührt wird und so das "Gehen" erleichtert wird. Und die Finger macht man sich auch nicht schmutzig ;-)


Semmeln
Rezept hier für Euch verlinkt
Meine temperaturunempfindliche Buttercreme für meine Motivtorten werde ich demnächst auf jeden Fall mal im Thermomix probieren, denn die is da sicher etwas einfacher herzustellen.

Ich freue mich auf viele weitere Experimente, bzw. auf das Kochen mit meinem neuen "Küchenfreund". 

ABER KEINE ANGST:
Der Blog bleibt ein Backblog und so werde ich Euch hier sicherlich nicht mit Koch-Rezepten belagern ;-) 

Aber ich habe Euch mal einen kleinen Einblick gegeben in meinen Backzauber mit dem "neuen Küchenchef" der mir im Backzauber auch mal zur Hand geht.

Ich kann den Thermomix für Koch-Faule wie mich (es war für mich wirklich eine Qual) empfehlen.
Für Hobby-Köche und die die gerne mit allen Sinnen kochen, ist der Thermomix nichts und ich verstehe auch die negativen Meinungen dieser Personen dazu, denn in den Kochprozess des Thermomix kann man nicht einfach einschreiten. Das wäre dann echt schade für die die es gerne machen.

Die kochende Küchenmaschine von Kenwood aber könnte ich mir vorstellen ist fast noch etwas interessanter:

Denn diese kann zwar auch mahlen, häckseln und rühren, aber  ja mit vielen Zubehör-Teilen auch Nudeln herstellen (Nudelmaschine), Kartoffeln schälen (Kartoffelschäler), Wurst herstellen (Fleischwolf), Entsaften (Entsafter) und vor allem auch mit dem Würfelschneide-Aufsatz das Gemüse in verschiedene Formen bringen (wie z.B. Pommes).
Das alles kann der Thermomix nicht!!! Deshalb wäre die für mich die bessere Variante :-( Leider hab ich sie schon ohne Kochfunktion!

Ich kauf sie mir im nächsten Leben oder hoffe das sie mir zuläuft ;-)

Hier könnt ihr nachschauen wenn Euch die Cooking Chef von Kennwood interessiert:

Kommentar veröffentlichen