"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Montag, 4. Februar 2013

Motivtorte "Runde Geschenkbox mit Schleife"



...zum Geburtstag meiner Freundin Renate.


Sie bekam zum Geburtstag einen Charms-Anhänger
von Thomas Sabo und dieser war verpackt in einer schwarz-weiß gestreiften Schachtel.

Meine Idee dann als passender kleiner Geburtstagskuchen dazu war eine Geschenkbox in genau diesen Farben.

Mein Buch „Planet Cake“ gab mir ebenfalls die Inspiration, da 
 darin genauso eine Motivtorte 
(Zwar in anderen Farben) beschrieben war.

Ran an das kuchige Geschenk:

Als Basistorte verwendete ich mal wieder die berühmt, bekannte Sachertorte meines Blogs

Diese hab ich diesmal allerdings im Miniformat gemacht.
Zwei kleine Springformen im 12er Durchmesser.
Diese jeweils einmal teilen.

Nun in Schichten mit der Aprikosenmarmelade stapeln und den Kuchen aprikotieren. Den Kuchen mit Schokoladenguss glasieren.

So nun geht’s ans gestalten:

Man braucht:
Weißes Marzipan ca. 300-400 g
Schwarzes Marzipan ca. 200 g

Den gesamten Kuchen nach kurzem Antrocknen der Schokolade mit weißem Marzipan dünn ausgerollt einkleiden.

  




Schwarzes und weißes Marzipan ausrollen und zu einem Rechteck und dann gleichmäßig, abgemessenen Streifen
schneiden. Diese dann abwechselnd um die Torte anbringen. Die Übergänge
gut festdrücken.








Nun noch einmal für den Deckel weißes Marzipan dünn ausrollen und oben auf die Torte auflegen.


Zügig (das Marzipan klebt sofort auf dem anderen fest)
um die Torte einen gleichmäßigen „Deckel“ schneiden.

Aus schwarzem Marzipan eine dünne Zierborte rollen und
um die Torte legen.

















Für die weiße Geschenkschleife oben 4 gleich lange und dicke Stränge ausschneiden und diese auf die Torte legen.

(BILDER ZUR SCHLEIFEN-HERSTELLUNG FOLGEN NOCH)
Zwei gleichgroße Rechtecke an den kurzen Seiten faltig falten.

Etwas Alufolie zusammen knüllen und für den Halt in die Mitte der Rechtecke legen. Die beiden gefalteten Seiten mit der Alufolie zusammen nehmen und zusammen drücken.
Beide Teile zu Schleifen modellieren und mit einem kleinen Marzipanstreifen als Knoten auf dem Kuchen trapieren.

Zuletzt zwei Schleifenband-Enden zurecht schneiden und an die Schleife legen.
Fertig ist das Kunstwerk.

(Ich gebe zu, meines hätte etwas gerader sein können!)

TIPP: Die Alufolie soll als Stütze dienen und noch etwas in der Schlaufe bleiben, bis das Marzipan trocknet. Dazu den Kuchen bei Raumtemperatur (nicht im Kühlschrank wg. der Feuchtigkeit) lagern.
Anders als bei Fondant sackt Marzipan durch die Schwere schnell zusammen.

Kommentar veröffentlichen