"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Sonntag, 10. Februar 2013

Mango-Kokos-Gugl

Und weils so schön, so einfach und so schnell ist

hab ich nach gestrigen Kaffee trinken bei Freunden, und verputzen aller Gugl, noch einen Nachschub gezaubert!

Diesmal einen ganz exotisch-fruchtigen Gugl aus dem Buch „Feine SchokoGugl“ von DER GUGL.

Ich hab ihn allerdings mit weißer Schokolade gezaubert und nur leicht mit Puderzucker bestäubt.

 
 
















Mango-Kokos-Gugl



Zutaten:

Butter oder Margarine und Mehl zum einfetten

50 g Butter oder Margarine

50 g Puderzucker

1 Ei

1 Eigelb

50 g Mangofruchtfleisch (Sehr reife oder aus der Dose)

40 g weiße Schokolade

2 EL Mangosaft

60 g Mehl

15 g Kokosflocken

10 g weiße Schokolade fein gehackt



Zubereitung:

Die Form fetten und ausmehlen.

Den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Weiße Schokolade schmelzen, Mangosaft dazu rühren und abkühlen lassen.





Vom Mangofruchtfleisch ca. 30 g mit der Gabel zerdrücken und den Rest in feine Würfel schneiden.






Butter mit Puderzucker cremig rühren. Das Ei unter rühren. Das zerdrückte Mangofruchtfleisch dazu geben.  

Ebenso nun die geschmolzene Schokolade mit dem Saft einrühren.


Nach den Fruchtfleischwürfeln die Kokosflocken mit dem Mehl und der fein gehackten Schokolade unterheben.




Gugl in die Form füllen und ca. 15 Minuten backen.




Abkühlen lassen, stürzen und dekorieren.



Ich habe als Dekoration nur Puderzucker verwendet. Man kann die Gugl jedoch auch in geschmolzene weiße Schokolade tunken und mit Kokosflocken bestreuen.









TIPP: Im Buch sind sie anstatt mit weißer mit Vollmilchschokolade zubereitet. 
Hier diese Variante ;-)
 
Kommentar veröffentlichen