"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Sonntag, 24. November 2013

Zimt-Herzen mit Marmelade

Zimt-Herzen mit Marmelade...


wollte ich umbedingt als meine Sorte Nummer 3 ausprobieren.

Das Rezept klang eigentlich ganz gut, aber bei der Herstellung der Plätzchen habe ich dann einen kleinen Haken entdeckt, den ich verändern musste!

Hier aber mal das Rezept und mein veränderter Haken ;-)

Zutaten:
Schale von einer 1/2 Zitrone
200 g Mehl
50 g Haselnüsse
50 g Kakao (Originalrezept mit 60 g, aber das finde ich fast zu viel)
80 g Zucker
1/2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
80 g kalte Butter
1 Ei
Zur Dekoration:
50 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 1/2 TL gem. Zimt und Marmelade nach Wahl
(Ich habe eine rote Drei-Beeren-Marmelade genommen)

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig zu einem festen Teig zusammen kneten. Sollte der Teig zu fest sein, mit etwas Wasser weiter kneten.

Den Teig dann mind. 1-2 Stunden kühlen.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

















Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und Herzen ausstechen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und im Backofen ca.10 Minuten backen.



Inzwischen den Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer Schüssel vermischen. Marmelade erhitzen.







Im Originalrezept stand, das man die noch heißen Herzen in der Zuckermischung wenden sollte, so dass dann der Zucker dran kleben bleibt.
Dies funktionierte bei mir allerdings gar nicht, da Zucker einfach viel zu grob ist.


Deshalb hier mein TIPP:
Einfach die Herzen ganz leicht mit Wasser bepinseln und dann in die Zuckermischung tauchen. Eine Seite reicht aus.

Denn nun werden noch jeweils 2 Herzen mit der Marmelade gefüllt und zusammen geklebt.

Und so sehen die Herzen dann aus:


Viel Spass beim Ausprobieren,

Eure Karin
Kommentar veröffentlichen