"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Sonntag, 4. Mai 2014

Kuchenpraline Gugl "Pistazie-Himbeer"...

Ihr wisst ja, das die kleinen Leckereien in Form von Kuchenpralinen für mich
die tollsten Hingucker sind,
wenns mal wieder schnell gehen muss.
Und da heute ein Grill-Mittagessen im Familienkreis geplant war, 
passten die Kleinen doch optimal.

Denn nach großem Essen braucht keiner mehr so viel Kuchen ;-)


Und heute gabs mal...

Gugl "Pistazie-Himbeer"


Zutaten:
Butter zum Einfetten der Formen
Mehl zum Ausstäuben 
50 g Pistazien fein gehackt oder gemahlen
25 g frische Himbeeren 
25 g Himbeermarmelade ohne Kerne
50 g feiner Zucker
50 g Butter
1 Ei
30 g Mehl
Für die Deko:
18 frische Himbeeren 
35 ml Milch
15 g Kakaopulver
75 g Puderzucker

Zubereitung:
Form einfetten und den Ofen bei 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die 25 g frischen Himbeeren mit der Gabel zerdrücken und die Marmelade dazu mischen.

Zucker und Butter mit dem Schneebesen verrühren.
Das Ei unterrühren.
Mehl und Pistazien dazu rühren und ebenso die Marmeladen-Mischung.

Den Teig dann in einen Gefrierbeutel geben und eine Ecke abschneiden.
Damit den Teig in die Förmchen füllen und die Form auf der Arbeitsplatte etwas schütteln um den Teig gleichmäßig zu verteilen.

15 Minuten backen lassen und dann stürzen und auskühlen lassen.

Für die Dekoration:

Milch erwärmen und in den Kakao und Puderzucker rühren.

Die Deko-Himbeeren in die Gugl stecken und die Gugl mit dem Guss überträufeln.

Trocknen lassen.

Sehen die nicht hübsch aus auf der Etagere gemischt mit den Amaretto-Erdbeer-Gugl  ;-)


Kommentar veröffentlichen