"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Samstag, 22. Dezember 2012

Ein echter Knaller...

...meine Motivtorte zum 50. Geburtstag von Franz!

Wie soll es anders sein, verschenke ich natürlich zu so einem Anlass einen tollen Kuchen! Und diese tolle Herausforderung fand ich in meinem Buch
Planet Cake“! 


Als Grundlage diesmal gewählt:

Der Überzug natürlich in Marzipan, das
wunderbar zur Nusstorte passt.




Zum Eindecken braucht man (Schätzwert):
ca. 750 g blaues Marzipan
ca. 300 g rotes Marzipan

Zur Dekoration der Torte:
grünes, gelbes und orangefarbenes Marzipan
Basteldrahtstäbe
silberfarbene kleine Streudeko

So geht’s:
Eine eckige Nusstorte mit Vanillebuttercreme herstellen.
Ich habe 2x den Kuchen in einer rechteckigen Bratreine gebacken.


Der Kuchen wurde in eine kleinere, gleichmäßige,
quadratische Form geschnitten um die Form eines
 Geschenkes zu bekommen!


 Ich habe 2 Schichten mit Vanillebuttercreme gefüllt!




Als Grundlage für das Marzipan habe ich die Torte mit aufgekochten und pürierten Preiselbeeren aprikotiert.

Das blaue Marzipan in rechteckiger Form ausrollen.
  Am besten von einem starken Mann wie Meinem ;-)



















Für den Krater zwei rote große Kreise mit Hilfe einer Tasse oder eines Glases ausstechen. Diese werden in der Mitte des Kuchens platziert.
(Um den Krater besser gestalten zu können, habe ich zwischen beide Kreise vorrübergehend einen kleinen Kreis aus Backpapier gelegt, damit die Kreise nicht zusammenkleben)

 
Die Torte nun mit dem blauen Marzipan einkleiden und mit Hilfe eines Fondant- und Marzipanglätters glätten.


Aus dem grünen, gelben und orangefarbenen Marzipan viele Sterne ausstechen.



Nun zum Explosionskrater: 
Hierfür den eingedeckten Kreis in dreieckige Stückchen einschneiden (so tief bis man auf das Papier stößt). Die Dreiecke locker umklappen.






Für das Geschenkband: 
Rotes Marzipan rechteckig ausrollen und daraus gleich breite und lange Stücke
in Form eines Schleifenbandes ausschneiden und diese am Geschenk wie auf dem Bild befestigen:











 


Nun wird die Torte mit den Sternen dekoriert
und zum Abschluss auch noch mit einer „Borte“
aus orangefarbenen Marzipan. Dazu einfach
eine lange, so dünn wie mögliche, gleichmäßige
Rolle formen und diese um das Geschenk legen.




HINWEIS: Wenn man Marzipan wie ich verwendet, braucht man keine speziellen Klebemittel für Sterne, Schleife usw. da das Marzipan auf Marzipan selbst sofort klebt.



Die langen Basteldrähte dann über einen Bleistift, ein dickeres Holzstäbchen oder aber über einen Kochlöffel spiralförmig zwirbeln.
An die Enden die Sterne befestigen.


In den Krater des Kuchens wird die essbare silbrige Streudeko gestreut.


  Und die Drähte nun in den Krater arrangieren.
Den Kuchen kann man zum Abschluss je nach Anlass mit z. B. Wie bei mir einer Jahreszahl oder ähnlichem verzieren!!!


Fertig ist das Geschenk mit Knalleffekt.
Und hier das Geburtstagskind beim Anschneiden der tollen Torte:

 Happy Birthday Franz!!!









Kommentar veröffentlichen