"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Sonntag, 23. Dezember 2012

Nusstorte mit Vanillebuttercreme...

...verwende ich gerne für meine Motivtorten:
Nusstorte mit Vanillebuttercreme

Zutaten für Größe einer 26er Springform:
Für den All-in-Teig:
140 g gemahlene Haselnüsse
100 g Marzipan-Rohmasse
160 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
2 Pck. Vanille-Pudding-Pulver
200 g Zucker
200 g weiche Butter oder Margarine
4 Eier
4 EL Milch

Für die Vanille-Buttercreme:
250 g weiche Butter (Zimmertemperatur)
Zimmerwarmen Pudding aus einem Pck. Puddingpulver hergestellt
60 g Puderzucker

Zubereitung:


Für den Teig die Nüsse in einer Pfanne leicht rösten und erkalten lassen.
Marzipan dünn mit einer Küchenreibe reiben.
Den Backofen auf etwa 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.



Mehl, Backpulver, Puddingpulver in Rührschüssel mischen und abgekühlte Nüsse und das Marzipan dazugeben. 


  
Alle restlichen Zutaten untermischen und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.




Den Teig in eine Form nach Wahl (evtl. Teigmenge umrechnen) füllen und ca. 40 Minuten (Stäbchentest) backen.

Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen.
Kuchen in Schichten durchschneiden.

Buttercreme wie folgt zubereiten: 
Die Butter mit dem Puderzucker schön cremig rühren und den Pudding löffelweise rasch unter die Buttermasse rühren.

ACHTUNG: Pudding und Butter sollten umbedingt die gleiche Temperatur (Zimmertemperatur) haben!!! Am besten einen Tag vorher Pudding kochen und Butter und den Pudding (direkt an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abgedeckt) an gleicher Stelle in der Küche stehen lassen.

Für eine Motivtorte würde ich den Kuchen nun vor einer Marzipanschicht mit Johannisbeer- besser aber Preiselbeermarmelade aprikotierten. (Dazu die Marmelade aufkochen und pürieren.)   

 Als normale schöne Torte z. B. zum Sonntagskaffee würde ich sie mit einer dünnen Sahneschicht einkleiden und mit Preiselbeeren und Haselnusskrokant dekorieren.

Auch Schokoladendekor macht sich toll so wie hier auf meiner bereits einmal hergestellten Geburtstagstorte:


Kommentar veröffentlichen