"Das Essen soll erst das Auge erfreuen und dann den Magen!"
(Johann Wolfgang v. Goethe)

Sonntag, 22. Dezember 2013

Rum-Walnuss-Taler

Rum-Walnuss-Taler


23 die Letzte ;-)

Es waren doch tatsächlich mal wieder echt viele Sorten dieses Jahr.
Genau 23 an der Zahl inkl. Specials

Mit diesem Rezept ist dieses Jahr dann Schluss mit Plätzchenrezepten;-)
Und das Beste kommt ja bekanntlich immer zum Schluss!
Diese Plätzchen habe ich bis auf letztes Jahr eigentlich immer gerne gemacht, denn sie sind einfach super lecker, wenn man Walnuss mag.

Kleine Anekdote dazu: Ich habe diese Taler mal gemacht und in einem Eck im Schrank in einer Dose irgendwie vergessen an Weihnachten mit auf zu teilen.
Da fiel sie mir dann irgendwann im Frühjahr in die Hände und ich sag Euch
"Die waren immer noch gut!!!" Mein Opa Herbert hatte sich dann riesig drüber gefreut!

Hier das Rezept:

Zutaten:
Für den Teig:
150 g Butter
125 g Zucker
1 Ei 
80 g gemahlene Walnüsse
250 g Mehl
Salz
Für die Füllung:
50 g Butter
50 g Zucker
40 g gem. Walnüsse
75 g Aprikosenkonfitüre
1 EL Rum
Für die Deko:
100 g Zartbitter-Schokolade
Walnusshälften oder Stücke

Zubereitung:
Butter, Zucker, Ei, Walnüsse, Mehl und eine Prise Salz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig mind. 1 Stunde kühlen.

Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig portionsweise ausrollen und Kreise ausstechen.

Diese dann ca. 10 Minuten (Backzeit variiert durch Dicke)
backen.
Auskühlen lassen.

Butter erwärmen und Zucker, Nüsse, Konfitüre und Rum untermischen.
Die Masse nun auf ein Plätzchen streichen und mit einem anderen zusammen kleben.
Die Plätzchen nun trocknen lassen und die Schokolade schmelzen lassen.




Die Oberseite der Taler in die Schokolade tauchen oder mit Schokolade bestreichen und zum Schluss eine Nusshälfte oder ein Nussstück auf die Schokolade kleben.

Trocknen lassen und mit etwas Puderzucker bestäuben.


Diese Taler sind einfach super lecker Walnuss-Rumig-Gut ;-)
Kommentar veröffentlichen